Badminton Basketball Fußball Handball Förderverein Special Olympics Paderborn Karneval Leichtathletik Radsport Schach Schwimmen Tanzen Tennis Tischtennis Turnen Volleyball

Am 16. November starteten Fabian Eßmann und Dominik Kürpick vom KreisSportBund Paderborn in Kooperation mit der TuRa Elsen ein Fußballangebot für Geflüchtete.

Da die Anzahl an geflüchteten Personen in Deutschland stetig steigt wird der Bedarf an Sport- und Freizeitaktivitäten immer größer. Vor diesem Hintergrund haben die beiden Bundesfreiwilligendienstler dieses Angebot geschaffen. Fabian und Dominik geben zur Kenntnis, dass es ihr Ziel sei, mit Hilfe des Sports die Integration zu fördern. Mit ihrem Engagement geben sie den Geflüchteten einen guten Grund aus ihrer Wohnunterkunft heraus zu kommen und am täglichen Treiben Teil zu haben. Die Verständigung sei noch etwas schwierig, jedoch ist die Sprache im Sport nicht das Wichtigste, vielmehr in der Gemeinschaft Spaß zu haben.

Vor dem Elsener Dorffest veranstaltet die Fußballabteilung der TuRa Elsen an diesem Samstag ihr traditionelles Turnier um den Dorffest-Cup. An diesem Turnier nehmen nicht nur Mannschaften aus der Fußballabteilung, sondern auch Teams aus anderen TuRa-Abteilungen sowie Mannschaften aus den Elsener Schützenvereinen teil. Insgesamt sind 14 Teams am Start. Die ersten Spiele starten mittags. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt.

Nach dem 32. Spieltag der Fußball-Kreisliga A Paderborn und der 0:1-Heimniederlage rangieren die SF/BW Paderborn auf dem viertletzten Tabellenplatz und müssen nach jetzigem Stand in das Entscheidungsspiel gegen den Vierten der B-Klasse.

Sportfreunde/BW Paderborn – TuRa Elsen 0:1 (0:0): BW-Keeper Sebastian Pielok wurde vom großen Rückhalt zum Unglücksraben. Gleich mehrfach vereitelte er die Chancen der überlegenen Gäste, ehe im eine Minute vor dem Ende ein Fernschuss von Felipe Böttcher durch die Hosenträger rutschte.

   
© TuRa Elsen 1894/1911 e. V.