TuRa Elsen Basketballabteilung

Geschichte der Basketballabteilung

Oder: Landesliga - wir kommen!

Verstärkungen wurden in die Mannschaft geholt - zum einen aus der Oberliga in Form des Salzkotteners Chrisitian Eley, der zuvor schon für den TV Salzkotten aktiv war. Außerdem stieß Karsten Enders von den Paderborn Baskets zum Team der Elsener. Doch die erste Saison in der Landesliga sollte für alle so schlimm wie nie zuvor beginnen. Eine schier unglaubliche Verletzungswelle brach über das Team der TuRa Elsen, wobei es wohl Frank Becker in einem Freundschaftsspiel gegen den SuS Westenholz am schlimmsten erwischt hatte. Er zog sich eine schwere Knieverletzung zu und früh war klar, daß er für die Saison ausfallen würde. Im selben Spiel zog sich Michael Bensky eine Bänderverletzung zu und einige Tage später knickte Matthias Spillmann aus der Elsener Jugendmannschaft unglücklich um.

Schlimmer hätte es also nicht kommen können. Schnell mußte man sich klar werden, daß in der Landesliga ein ganz anderer Wind weht.

Nicht zu vergessen: Der erste Landesliga Sieg der Vereinsgeschichte konnte gleich im ersten Heimspiel gegen die BBG Herford 3 eingefahren werden. Obwohl das Spiel unter einem denkbar schlechtem Stern stand - Enders, Spillmann und der vom TV Salzkotten nach Elsen gewechselte Andrej Nowakowski waren (noch) nicht einsatzfähig, Coach Binu John stand im Super-Stau auf der A44 - dennoch gewannen die TuRaner dieses Spiel mit 67:55 und zeigten damit früh, dass man wohl in der Liga nicht kläglich untergehen würde. Nach vielen Partien gegen den ewigen Mitstreiter TV Detmold konnte in diesem Jahr erstmals ein Sieg gegen die Detmolder verbucht werden und auch das Rückspiel konnten die Elsener für sich entscheiden. Das große Highlight der Saison war aber der 61:59 Zittersieg im Heim-Derby gegen den TV Salzkotten. Jonas Deleker entschiede in letzter Sekunde das Spiel zugunsten der TuRaner, obwohl die Sälzer jeden möglichen Alt-Star für das Spiel noch einmal aufgeboten hatten.

Teamfoto:

Seite 6 von 16